PinkTee

blog
 

pink-tee-blog
Menu
kolumne kolumne
ladies locker ladies locker
gentlemens locker gentlemens locker
19th tee 19th tee
die autorin die autorin
werbung / tarife werbung / tarife
impressum impressum
kontakt kontakt

Ein Frühlingsstart fast nach Mass


Cool, der erste März war der Tag des meteorologischen Frühlingsanfangs – als ich erwachte, lag Schnee auf dem Balkon. Nicht weiter schlimm, der Winter war so mild gewesen, dass meine dicke Daunenjacke kaum zum Einsatz gekommen ist. Gut gibt ihr der Frühling noch eine Chance... und ich habe einen guten Grund, die erste Übungseinheit auf der Driving-Range mindestens eine weitere Woche rauszuschieben.
Erfreulicherweise sind  nicht alle so trainingsfaul wie ich, sonst hätte mich nämlich am frühen Abend des 1. März in meinem elektronischen Postfach keine Mail aus Indien mit dem Betreff «4. Rang auf der Asian Tour» erwartet. Martin Rominger, der sich eben erst mit einem kleineren Kraftakt und Nerven aus Stahl die Asian-Tour-Karte für 2014 gesichert hat, doppelte im ersten Turnier der noch jungen Saison nach. Mit einer fantastischen zweiten Runde im Delhi Golf Club legte der Engadiner den Grundstein für das beste Asian-Tour-Resultat seiner bisherigen Karriere: 63 Schläge – neun (9!) unter Par benötigte er am zweiten Tag. Übrigens bereits die zweite 63er-Turnierrunde von Martin Rominger innert weniger Wochen, und auch die erste war ihm in der zweiten Runde eines Turniers – dem Q-School-Finale in Thailand – gelungen. Martin, an solche zweite Runden könnten sich Deine Fans schnell gewöhnen.
… genauso wie an die wunderbaren Beschreibungen der Asian-Tour-Plätze auf Romingers Website. Ich habe wirklich Lust bekommen, mir den Championship Course (Lodhi) des Delhi Golf Club genauer anzuschauen. Vor allem Spielbahn 9, deren Fairway laut Martin Rominger die Form eines Champagner-Glases hat. Prost Martin, auf weitere Spitzenplätze in dieser Saison!

3. März 2014


Schnauz

Kunstfotos_Werbung

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*